BLOOD STORIES
Willkommen in Blood Stories.
Wenn du dir das Forum einmal ansehen willst, kannst du das gerne über den Gästeaccount machen.

Benutzername: GAST
Passwort: spellforce


Viel Spaß im Forum. Wir hoffen, dass es dir gefällt und du dich anmelden wirst. ^^
Bei Fragen stehen dir gerne Henry Fitzroy und Kathryn Morgan zur Verfügung.



 
BLOOD STORIESStartseiteMitgliederFAQAnmeldenLogin




Austausch | .
 

 Victoria & Tyra & Henry: Was die Nacht so alles aufdeckt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Henry Fitzroy

avatar
Administrator
Administrator


Beitragsanzahl : 8057

BeitragThema: Victoria & Tyra & Henry: Was die Nacht so alles aufdeckt   So 16 Sep 2012 - 21:09

Victoria
Victoria rannte total verheult in die nächste dunkle gasse die sie fand. Sie wusste einfach nicht wo hin also entschied die sich einfach nicht stehn zu bleiben. Als sie schnell um die ecke rannte lief sie geradewegs in eine junge frau und fiel zu Boden.
"Entschulidung es tut mir leid ich..."

Tyra
Tyra war ein wenig perplex, als aus Versehen ein junges Mädchen in sie rannte. Sie hatte garnicht damit gerechnet, dass noch jemand unterwegs war und war daher mit Vampirgeschwindigkeit unterwegs, zumindest dort wo sie niemand sehen konnte. "Nein mir tut es Leid......" sie hielt inne, denn ihre Antennen verrieten ihr, das das Mädchen kein Mensch war sondern ein Vampir. Sofort veränderte sich ihre Haltung ihr gegenüber. Sie wurde verhalten und distanziert, blieb aber dennoch höflich um nicht aufzufallen. "Ich sollte nicht so schnell um die Ecke laufen. Es tut mir Leid. Geht es dir...gut?" fragte sie etwas gepresst.

Henry
Henry war doch Victoria gefolgt und sah vom Dach aus den beiden Frauen zu. Er war gespannt, was Tyra mit dem Mädchen machen wird. Hat sie wirklich gelernt, dass nicht jeder Vampir schlecht ist oder wird sie dem Mädchen den Gar ausmachen? Erfahren wird er es gewiss. Deswegen ging er in die Hocke und sah den beiden Frauen weiterhin zu.

Victoria
"Ich war ja auch zu schnell drann und hätte besser aufpassen sollen wo ich hinlauf"
Victoria stand auf und putze sich die Hose ab.´
Da war es wieder dieses gefühl dieses verlangen. Victoria ging einen Schritt zurück und sah die Fremde an.

Tyra
"Hast du ein Problem, meine Liebe?" fragte Tyra provokant und näherte sich dem Mädchen. Sie konnte sehen, dass sie unruhig und nervös war. Desweiteren verriet sie sich dadurch, dass sie sich ständig über die Lippen leckte. Ein Neuling, von denen ging die geringste Gefahr aus. Sie stichelte weiter auf das Mädchen ein, während sie weiter auf sie zu ging. "Vielleicht solltest du nach Hause gehen. Nachts laufen dunkle Gestalten durch die Gegend und könnten einem jungen Mädchen, wie du eines bist, was antun. Oder bist du auf der Suche nach einem Mitternachtssnack?" Jetzt war es heraus. Sie grinste das Mädchen hämisch und abschätzig an.

Henry
"Nun wird es spannend", sagte Henry zu sich selber und sein Körper ging leicht vor Aufregung nach vorne. Tyra hat sie als Vampir erkannt. Er hatte es auch nicht anders erwartet. Schließlich war sie eine verdammt gute Vampirjägerin und ihr Spürsinn war wichtig, um ihre Arbeit ausüben zu können.
Er war es leid hier zu warten und so sprang er vom Dach und tauchte ein Stück hinter Victoria auf.

Victoria
"Ich suche wirklich keinen Ärger bitte."
Victoria schritt noch einige schritte zurück bis sie schließlich an jemanden anstieß.
Sie hatte solch eine Angst das sie sich gar nicht umdrehen wollte.

Tyra
Tyra's Blick löste sich von der Vampirin und glitt zu Henry. "Was willst du denn schon wieder. Hab ich dir nicht gesagt, du sollst dich nicht in meine Angelegenheiten einmischen?" Sie funkelte ihn böse an, denn die Erinnerung an das letzte Mal war noch ziemlich frisch. Sie wandte sich wieder an das Mädchen und sagte bedrohlich "Für 'keinen Ärger' ist es nun ein wenig zu spät, Kleines." Sie griff in ihre Jackentasche und holte einen langen Dolch heraus.

Henry
"Ich habe nicht vor, mich in deine Angelegenheiten einzumischen. Ich bin nur...Zuschauer." Er entfernte sich ein Stück von den beiden und lehnte sich an eine Wand. Auch wenn er dem Mädchen hätte helfen wollen, würde er sich niemals Tyra in den Weg stellen. Das war ihre Arbeit. Sie mischte sich ja schließlich auch nicht in seine ein.

Victoria
"Bitte ich verspreche ich mache keinen Ärger."
"Henry bitte hilf mir" sie sah ihn flehend an.

Tyra
"Ohhhh, ihr kennt euch?" fragte Tyra. Jetzt standen die Chancen noch schlechter für das Mädchen, denn eine Konkurrentin konnte sie nicht gebrauchen. "Tja, aber früher oder später wirst du Ärger machen. Ihr Vampire könnt euch nie beherrschen. Und zu viele Todesfälle würden irgendwann verdächtig werden. So wie's aussieht, hast du dir die falsche Person ausgesucht, in die du hineinrennst." stellte sie fest und verfolgte das Mädchen weiter. Henry ignorierte sie; mit dem würde sie später noch Tacheles reden.

Henry
"Kennen ist ein wenig übertrieben. Wir haben uns kurz davor erst getroffen." Henry wollte sich nicht den Schuh anziehen lassen. Im Grunde war ihm das Mädchen fremd. "Ich kenne ledentlich ihren Namen und ein wenig Eckdaten. Nicht mehr und nicht weniger."

Victoria
Victoria rannt in der Hoffnung sie könnte Die Jägerin abwähren.
Eine Feuerleiter war ihre letzte Hoffnung. Sie kletterte so schnell wie möglich nach oben und lief auf dem Dach weiter.
´Giebt es den wirklich keinen der mir hilft´dachte sie sich rann aber weiter.

Tyra
"Vielen Dank, Henry. " fauchte sie und sprang ebenfalls aufs Dach, indem sie abwechselnd die umgebenden Wände der Gasse empörsprang. Oben angekommen, verschaffte sie sich erst einmal einen Überblick. Sie fand das Mädchen und rannte ihr hinterher. Da sie aber noch ein Neuling war und nicht so gut mit ihren neuen Stärken umgehen konnte, hatte sie sie bald eingeholt. "Wohin des Weges?" fragte sie süffisant.

Henry
Henry folgte ihnen ebenso auf Dach. Diesen Ton von Tyra mochte er überhaupt nicht und so schnell würde er nicht von Dannen ziehen. Niemals. Jetzt schon recht nicht. "Was habe ich denn getan" schrie er ihr hinterher, erwartete aber keine Antwort.

Victoria
Jetzt sahs sie wirklich in der Falle den das andere Dach war viel zu weit weg um es zu erreichen.
Der Blutdurst war wie weggeblasen da sie mehr Angst verspürte als alles andere.
"Bitte verschone mich ich habe dir doch nichts getan."
Sie konnte nicht verstehn warum Henry ihr nicht half denn er war doch auch ein Vampir wie sie.
"Bitte." sagte sie noch einmal und sah Tyra flehend an.

Tyra
Sie ignorierte Henry weiterhin und ließ sich dadurch nicht verunsichern. "Es stimmt, du hast mir nichts getan. Aber alleine deine Existenz ist für mich Grund genug." meinte sie und drängte das Mädchen wieder zurück. "Glaub mir, es ist nichts persönliches. Ich mag euch Vampire nur nicht." säuselte sie und holte schon zum Schlag aus.

Henry
Henry schüttelte den Kopf. Sie war immer noch voller Vorurteile gegenüber. In ihm kam die Frage auf, ob er nicht der Vampirin helfen sollte, doch sich mit Tyra anlegen, war lebensgefährlich. Zudem musste Victoria lernen, für ihre Existenz selbst einzustehen.

Victoria
Es fehlte nur noch ein Schritt und sie würde hinunterfallen oder von Tyra erstochen werden.
Sie nahm allen mut zusammen und fing an sie mit tränen in den Augen anzuschreien.
"Was kann ich denn dafür das ich ein Vampir bin glaubst du ich habe mir dieses Leben ausgesucht!!! Ich könnte jetzt zu Hause sitzen oder mit meinen Freunden etwas unternehmen. Du weißt ja gar nicht wie das ist wenn dich deine eigene Familie töten will und du nichts und niemanden hast der dir zuhört!!!"

Tyra
Einen kleinen Moment lang hatte sie Mitleid mit dem Mädchen. "Du wolltest das nicht? Du wurdest...gezwungen?" frage sie skeptsch, da sie das sehr ungewöhnlich fand. "Hm." Sie lies den Dolch erst einmal sinken.

Henry
Henry schöpfte wieder Hoffnung, dass Tyra erst nachdachte und dann handelt. Er verschränkte die Arme vor der Brust und behielt Tyra im Auge. Auch Victoria ließ er nicht unbeobachtet. Er würde vielleicht nichts machen, wenn Tyra Victoria angreifen würde, doch er würde sich keineswegs zurück halten, wenn Victoria Tyra angreifen sollte.

Victoria
"Ich habe meinen Shöpfer nie gesehn es ging einfach alles so schnell."
Victoria setzte sich hin und vergrub ihr gesicht in den Knien.

Tyra
Tyras Blick wanderte zu Henry, der wie eine Statue an einem Kamin lehnte. Sie steckte den Dolch zurück in die Jacke und trat neben das Mädchen. "Lass dir eins gesagt sein, Vampir. Heute hattest du Glück. Solltest du mir aber noch einmal über den Weg laufen, wird es nicht so gut für dich enden." Mit diesen Worten schritt sie an ihr vorbei zur anderen Seite des Daches, an der Henry wartete. Sie ließ ihn jedoch stehen und sprang einfach so vom Dach.

Henry
Henry sah nochmal kurz zu Victoria und sprang dann ebenso vom Dach. Tyra war sauer, das merkte er. Aber wieso sie es war, verstand er nicht. Er hatte doch gar nichts gemacht. Wieso also war sie wütend? Später wird er mit ihr reden, doch nun wollte er sie erst mal in Ruhe lassen.

Victoria
Als sie merkte das sie in sicherheit war hörte sie ihrgendwann zu weinen auf und suchte sich einen Platz um vor der Sonne geschützt zu sein.

Tyra
Unten angekommen atmete Tyra erst einmal tief durch und versuchte ihr Temperament herunter zu fahren. Sie versuchte sich daran zu erinnern, warum sie eigentlich zu dieser späten Stunde unterwegs war, aber sie wusste es nicht mehr. Deshalb beschloss sie einfach ein wenig spazieren zu gehen, bevor sie nach Hause ging.

Henry
Henry trat auch den Nachhauseweg an. Mit Tyra jetzt zu sprechen würden ein großer Fehler sein. Zwar verstand er immer noch nicht, wieso sie sauer war, doch gewiss würde er das noch früher oder später erfahren. Jetzt erstmal musste er ihr ihre Ruhe lassen und zu steuerte er seine Bleibe an.

oot: Geschlossen






Ich werd's überleben, Gast... Ich überleb doch immer...
Nach oben Nach unten
 

Victoria & Tyra & Henry: Was die Nacht so alles aufdeckt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Berlin - Tag & Nacht
» Was würdet ihr machen, wenn ihr Victoria Holmes interviewen dürftet?
» Storyline Dallas bei Nacht
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]
» Stille Nacht, Heilige Nacht?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BLOOD STORIES :: Threads aus unserer vorherigen Gruppe-